Deutsch
English

:: Outtasking ::

Der Vorteil für Ihr Unternehmen: Sie senken einerseits die Kosten, behalten andererseits aber die Kontrolle über sämtliche Infrastrukturen und Entscheidungsprozesse.

Dadurch ist Outtasking mittlerweile vor allem auch für kleine und mittelständische Betriebe zu einer lohnenden Alternative für das Outsourcing geworden; vor allem im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Dass sich viele Unternehmen gerade für das Outtasking ihrer Kommunikationsinfrastruktur  entscheiden, liegt an der strategischen Bedeutung, die diese Technologie in vielen Unternehmen mittlerweile einnimmt. Denn um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen heute auch kleine und mittelständische Firmen in PC-gestützte Applikationen investieren oder Warenwirtschaftssysteme und Strukturen für das Customer Relationship Management (CRM) aufbauen. Die notwendigen Investitionen können gerade diese Unternehmen aufgrund einer oft dünnen Kapitaldecke nicht immer leisten.  Aus diesem Grund macht die Auslagerung dieser Aufgaben an einen externen Dienstleister Sinn.

Wir verstehen unter Outtasking, dass Sie aus strategischen Überlegungen heraus, auch weiterhin ihr eigenes Rechenzentrum unterhalten, nicht aber den anspruchsvollen R/3-Systembetrieb bzw. den Betrieb von mySAP-Systemen steuern wollen.

Diese Aufgabe wird auf die FIS-ASP als externer Dienstleister übertragen (= Outtasking). Die benötigten Services decken sich weitgehend mit den unter Outsourcing beschriebenen, jedoch werden diese in der Regel aus Kostengründen "remote" erbracht.

D.h. der FIS-ASP Berater wählt sich vom Standort der FIS-ASP in Ihre Lokation ein und administriert oder überwacht Ihre Systeme. Art und Umfang des FIS-ASP-Reportings sind vergleichbar mit dem bei Outsourcing, d.h. die Leistungserbringung bleibt für Sie transparent.